Springe zum Inhalt

Passiergerät kaufen

Willkommen auf der Seite rund um die Anschaffung eines Passiergerätes !

Auf dieser und den angeschlossenen Seiten erfahren Sie, worauf beim Kauf eines Passiergerätes zu achten ist und wie Sie sich vor Fehlkäufen schützen können.

Denn wie so oft gilt häufig auch bei einem Passiergerät:

“Wer billig kauft, kauft oftmals doppelt !”

Dennoch gibt es auch unter den günstigen Passiermühlen nicht nur “Schwarze Schafe” sondern auch einige recht gut verarbeitete Geräte (Drei gute und günstige Passiergeräte finden Sie nachfolgend oder stöbern Sie doch einfach im Niedrigpreissegment.)

 

 

Leifheit Passiergerät Edelstahl mit 3 Einsätzen
Leifheit 23050 Passiermühle

 

Zur Detailseite           Preis bei amazon

 

Fackelmann Passiergerät kaufen Fackelmann Passiergerät Kunststoff mit Edelstahl Lochsieb
Fackelmann Passiergerät 32 x 19 cm inkl. 2 Einsätzen, rostfrei

 

Zur Detailseite            Preis bei amazon

 

 

 

 

Passiergeraet kaufen Edelstahl Passiergerät Passiermühle Moulinex

Passiermaschine 28 cm aus Edelstahl

Zur Detailseite       Preis bei amazon

 

 

 

Namen und Bezeichnungen

Alternativbezeichnungen für Passiergeräte sind: Passiermaschine, Passiermühle, Moulinex, Flotte Lotte, Passevite oder Passetout. Dabei ist zu sehen, dass sich die Bezeichnungen für Passiergeräte regional unterscheiden. So kommen die Begriffe Moulinex, oder Passetout vor allem in den an Frankreich grenzenden rechtsrheinischen Gebieten vor. Im Osten Deutschlands ist hingegen eher der Begriff Flotte Lotte gebräuchlich.

Weiterhin handelt es sich bei den Begriffen “Moulinex” und “Flotte Lotte” um Markennamen. Die Bezeichnung Moulinex wurde von Jean Mantelet geprägt der seine Firma und seine “presse-purée” diesen Namen gab. Der Name des “deutschen” Gerätes Flotte Lotte leitet sich vom Namen der ehemaligen Herstellerin des Produktes, Charlotte Giebel ab. Das markenrechtlich mit der Bezeichnung “Flotte Lotte” vertriebene Produkt wird von der Firma GEFU hergestellt.

 

Funktionsweise

Die Funktionsweise hat sich seit der Patentierung 1928 nicht verändert. Die zu passierende Masse wird in das Passiergerät gegeben und mit Hilfe einer Schraubbewegung sanft durch ein im Boden des Passiergerätes befindliches Sieb gepresst. Dabei kann durch das wechseln des Bodensiebs bei manchen Geräten die Konsistenz der pürierten Masse gesteuert werden. So kann beispielsweise grober Apfelmus oder feine Babykost hergestellt werden.

 

 

Was kann ein Passiergerät und was sollte es leisten können?

Zuerst einmal sollte sich der Benutzer Gedanken darüber machen, wozu das Passiergerät verwendet werden soll. Weiterhin muss der finanzielle Rahmen abgesteckt werden. Wobei zu sagen ist, dass es besser ist, sich ein “teureres”, qualitativ hochwertigeres Produkt anzuschaffen, da im Idealfall ein Passiergerät nur einmal (oder bei Mehrbedarf zweimal) im Leben angeschafft werden braucht. Weiterhin sind “höherpreisige” Passiergeräte von bekannten Firmen oft auch in unterschiedlichen Ausführungen und Größen mit unterschiedlichen Siebdurchlassgrößen vorhanden. Dann ist es möglich getrost zum Passiergerät mit mehr Füllvolumen zu greifen, um auch für größere zu passierende Mengen gewappnet zu sein. Weiterhin sollte auch bedacht werden, dass durch die Kraftübertragung bei der Benutzung das Gerät ständiger mechanischer Beanspruchung ausgesetzt ist. Somit sollte die Wahl bei der Anschaffung einer Passiermühle, nicht nur für grobmotorisch veranlagte Menschen, auf ein gut verarbeitetes Produkt aus Edelstahl fallen. Desweiteren sollte die Maschine spülmaschinengeeignet und gut auseinandernehmbar sein. Nicht wenige niedrigpreisige Produkte aus Plastik oder dünnem Blech halten einer dauernden und intensiven Nutzung jedoch nicht stand.

Um das Passiergerät richtig einsetzen zu können muss die zu passierende Masse die richtige Konsistenz aufweisen. Die Veränderung der Konsistenz kann unterschiedlich gesteuert werden.

  1. durch erhitzen (poschieren oder aufkochen)
  2. durch einfrieren (frosten)

 

Durch diese beiden Verfahren wird die Zellstruktur von ansonsten festem Obst und Gemüse beschädigt und in eine weiche passierbare Masse umgewandelt.

 

Sind qualitativ hochwertig verarbeitete Geräte, welche für häufigeren Gebrauch ausgelegt sind, eher etwas für Sie, dann finden Sie nachfolgend drei gute Passiermühen, oder schauen Sie doch einfach in die Kategorie “Mittelpreisig“.

 

 

Passiergerät Flotte Lotte aus Edelstahl Passiergerät aus Edelstahl
Gefu 24200 Passiergerät Original Flotte Lotte

Zur Detailseite            Preis bei amazon

 

passirgerät kaufen Passiergerät Edelstahl
Westmark 11952260 Passiermaschine Finoletta

 

Zur Detailseite              Preis bei amazon

Passiergerät, Passiermaschine von Rösle aus Edelstahl

Rösle 16252 Passetout mit Gegengriff inkl. zwei Siebeinlagen(1+3 mm)

Zur Detailseite             Preis bei amazon

 

Wozu ein Passiergerät kaufen ?

Passiermühlen bieten ein weites Spektrum der Einsatzmöglichkeiten, da mit ihnen durch den Austausch des Bodensiebes breiige Massen von unterschiedlicher Konsistenz erzeugt werden.

So werden z.B. in der Gastronomie hochwertige Passiermühlen verwendet, um große Mengen Sauce herzustellen.

Junge Mütter hingegen, welche ihren Sprösslingen nicht nur Fertigbabynahrung darbieten wollen, können auch auf günstigere Modelle zurückgreifen, um kleine Portionen unterschiedlichen Breis für ihre Säuglinge zu pürieren.

So ergibt sich folgende Liste, welche (fast) noch beliebig weitergeführt werden könnte.

  1. Herstellung von Marmelade, Konfitüre und Mus
  2. Saucen
  3. Brei, gleich welcher Art
  4. Ketschup und Tomatenmark
  5. Suppen

 

Sollten Sie ständig größere Mengen von Obst und Gemüse passieren oder große Mengen Sauce, dann werden Sie wahrscheinlich um ein robustes Passiergerät mit größerem Fassungsvermögen nicht herum kommen. Dazu finden Sie im nachfolgenden zwei Vorschläge, oder schauen Sie doch einmal in die Kategorie “Hochpreisig“.

 

Passiergerät der Spitzenklasse Passiergerät top Edelstahl Contacto
Contacto Edelstahl Passiergerät 30 cm, Edelstahl

 

Zur Detailseite              Preis bei amazon

 

 

Passiergerät der Spitzenklasse Passiergerät top Edelstahl Contacto
Contacto Edelstahl Passiergerät 36 cm, Edelstahl

 

Zur Detailseite             Preis bei amazon

 

 

Wozu man ein Passiergerät nicht benutzen sollte.

Man sollte kein hartes Passiergut wie z.B. rohes Obst und Gemüse mit dem Passiergerät versuchen durch das Sieb zu quetschen, da selbst bei soliden Geräten die Gefahr besteht  diese zu beschädigen und zu verbiegen, da diese nicht für diese Art der mechanischen Beanspruchung ausgelegt sind. In diesen Fällen sollte lieber auf eine Küchenreibe oder vollautomatische Küchenmaschine zurückgegriffen werden.

Des weiteren ist ein Passiergerät auch fehl am Platz wenn ein Produkt mit ganzen oder teilweise ganzen Früchten angestrebt wird. Jedoch ist es in diesem Fall auch möglich nur einen Teil zu passieren und das Ganze dann mit ganzen Früchten bis zur gewünschten Konsistenz aufzufüllen.

 

 

 

 

Verletzungsgefahren

Bei unsachgemäßem Gebrauch oder schlechter (und oftmals billiger) Verarbeitung des Passiergerätes kann es wie bei (allen) anderen Küchengeräten auch zu Verletzungen kommen. Dabei bildet der Locheinsatz im Passiergerätboden bei nicht optimal verarbeiteten Geräten die Hauptgefahrenquelle, denn hier können durch nicht richtig entgratete Kanten an den Lochrändern Schnittverletzungen wie etwa bei dem Gebrauch einer Küchenreibe auftreten.